Brand im Dacherden-Haus

Bei einem Feuer brannte gestern der Dachstuhl des historischen „Dacherden“ – Gebudes komplett aus. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Ursache konnte Polizeiangaben zufolge noch nicht geklrt werden. Inzwischen ist das Feuer unter Kontrolle. Das Haus „Dacherden“ wurde erst vor kurzem saniert und steht daher leer. Im 18. und 19. Jahrhundert war es Treffpunkt zahlreicher Intellektuelle, wie unter anderem Schiller und den Humboldt-Brdern.

Gelesen auf MDR.de