Archiv für den Monat: Mai 2006

1. Autofreier Hochschultag in Erfurt

Am 7. Juni soll in Erfurt der erste autofreie Hochschultag stattfinden.

„Ziel des Autofreien Hochschultages ist es, auf die Verkehrssituation der Radfahrer aufmerksam zu machen und sowohl die Studenten als auch Bürger der Stadt zu ermuntern, das Fahrrad als Alternative zum Auto zu nutzen“

Ganz verkehrt finde ich die Idee nicht, die Verkehrswegesituation für Radfahrer ist in Erfurt nicht gerade die Beste. Aber ich denke, dass sie dennoch nur auf wenig Interesse stossen wird.

Gemeinsames Stadion?

Beim FC Carl Zeiss Jena stößt der Vorschlag von Rot-Weiss Erfurt zu einem gemeinsamen Stadion auf Skepsis. Der Jenaer Präsident Rainer Zipfel sagte MDR 1 RADIO THÜRINGEN, der Verein sei mit seiner Heimspielstätte, dem Ernst-Abbe-Stadion sehr zufrieden. Der von Rot-Weiss-Erfurt vorgeschlagene Standort Nohra sei den Jena-Fans nicht zuzumuten. Darüber hinaus sei fraglich, ob sich ein gemeinsames Stadion rechne.

Quelle: MDR 1 RADIO THÜRINGEN

Sie haben die Wahl…

…zwischen den zwei verbliebenen Oberbürgermeister-Kandidaten Herrn Hagemann und Herrn Bausewein. Gemeinsam mit den Bürgern anpacken wollen beide, doch wer soll den Erfurter Kurs in den nächsten Jahren bestimmen? Noch knapp drei Stunden bleiben Zeit, um die Stimme abzugeben. Radio FREI berichtet ab 17 Uhr live aus dem Rathaus. Die aktuellsten Trends und Hochrechnungen können auch auf der Website des Erfurter Rathauses abgerufen werden.

Hochschultage 2006

Alljährlich im Mai finden die Erfurter Hochschultage und das Hochschulstraßenfest in der Altstadt im ehemaligen lateinischen Viertel statt. Schon seit Beginn der Woche und noch bis zum Wochenende finden allerlei Veranstaltungen rund um die Erfurter Hochschulen (sowohl thematisch als auch räumlich) statt. Morgen kann man z.B. um 14 Uhr an einer Führung über den Campus der Fachhochschule in der Altonaer Str. 25 teilnehmen. Morgen wird auch der Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb gestartet, um 20 Uhr im Café Duckdich. Am Freitag kann man bspw. um 16 Uhr das Hügelfest des Fachbereichs Kunst der Universität Am Hügel besuchen.
Abgeschlossen werden die Hochschultage mit dem Hochschulstraßenfest am 20. Mai rund um die Engelsburg in der Allerheiligenstraße.
In Erfurt gibt es nicht nur Verkehrsunfälle, Tote und Verletzte, Ehedramen, Mord und Totschlag!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Unfall mit Todesfolge

Am 16.05.06, gegen 20.10 Uhr, fuhren ein 19- und ein 20-Jähriger mit einem Toyota Corolla auf dem Gelände einer Kiesgrube am Stotternheimer See und übten bestimmte Fahrmanöver, u. a. mehrfaches Bremsen sowie Trifft-Übungen. Bei solch einer Übung geriet das Fahrzeug über die Uferböschung, stürzte in den See und blieb in einer Tiefe von ca. fünf bis sieben Metern auf dem Dach liegen. Der 20-Jährige, der nach Zeugenaussagen nicht der Fahrer war, konnte sich aus dem PKW befreien; der 19-Jährige schaffte es nicht mehr, aus dem Fahrzeug zu kommen und verstarb.
Durch die Polizei und Feuerwehr wurden das Fahrzeug und die Leiche geborgen. Maßnahmen zur Aufklärung des Sachverhaltes wurden eingeleitet.

Fahrzeug auf Probefahrt gestohlen

Eine unbekannte Frau hat sich am Montag in einem Autohaus ein Fahrzeug zur Probefahrt ausgeliehen und dieses nicht zurckgebracht. Der Ausweis den die Diebin als Pfand hinterlegt hatte, stellte sich nach einer berprfung als gestohlen heraus.

Gelesen in der TLZ.

Verkehrsunfall

Beim Abbiegen Straßenbahn nicht beachtet
Zum Zusammenstoß eines Audi A 6 mit einer Straßenbahn kam es am 15.05.2006, gegen 16.55 Uhr, in der Stotternheimer Straße. Der 39-jährige Fahrer des Audi wollte von der Stotternheimer Straße kommend nach rechts in die Lange Straße einbiegen und beachtete dabei die in gleiche Richtung fahrende Straßenbahn nicht. Bei dem Anstoß ist der 20-jährige Beifahrer schwer verletzt worden. Der 39-jährige Unfallverursacher verletzte sich leicht. Die Fahrgäste der Straßenbahn blieben unverletzt. Durch den Zusammenstoß wurde die Bahn aus den Schienen gehoben. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 39-jährige Audifahrer unter Drogeneinfluss fuhr und keine Fahrerlaubnis hatte. Die Höhe des Sachschadens beträgt insgesamt ca. 42.000,00 Euro. Der Straßenbahnverkehr war für ca. 3 ½ Stunden gestört.

Radfahrer bei Verkehrsunfall gettet

Gestern Abend ist ein Radfahrer auf einer Landstrae bei Thamsbrck tdlich verunglckt. Wie die Polizei berichtete wollt ihn ein Fahranfnger berholen und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw. Dieser geriet dann ins Schleudern und stie mit dem Radfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Gelesen auf news.yahoo.com

Regenschirm verloren?

Wer seinen Regenschirm, Handy, I-Pod, Sportbeutel, Kinderwagen, Fahrrad oder was weiss ich noch verloren hat und es sich auch nicht im Fundbüro abgeholt hat, hat heute die letzte Chance, sein Eigentum zurück zu bekommen. Sonst wird der Kram versteigert zur öffentlichen Auktion von Fundsachen, ab 14 Uhr in der Aula der Grundschule 6, Hans-Sailer-Straße 25.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Lange Nacht der Museen

Zeitkarten-Kunden der EVAG sollten sich den Mittwoch, 17. Mai 2006, vormerken. Gegen Vorlage der Zeitkarte erhalten Fahrgäste nur an diesem Tag im EVAG-Center am Anger 2 Eintritts-karten zur Langen Nacht der Museen zum Preis von einer. „Kulturgenuss bei Nacht ist etwas Besonderes. Wir möchten mit unserem Angebot Inhaber der ABO-Monatskarte,
9-Uhr-ABO-Monatskarte, Monatskarte und Wochenkarte animieren, rege an dem kulturellen Nachtleben teilzunehmen.“ , so Volker Krebs, Hauptabteilungsleiter Planung/Marketing.

Ob Natur- oder Volkskundemuseum, Deutsches Gartenbaumuseum und Schloss Molsdorf – zur Langen Nacht der Museen gibt es am Freitag, 19. Mai 2006, Weltkunst, Erlebnis-Shows, Sonderausstellungen, Musik und kulinarische Finessen zu erleben. Der Spar-Tipp von Volker Krebs: „Die Tickets zur Langen Nacht im Vorverkauf kaufen. Besonders bei der Familienkarte macht sich der Preisunterschied zur Abendkasse bemerkbar.“ Die Tickets können im Vorverkauf natürlich im EVAG-Center (Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07.00-19.00 Uhr), in den teilnehmenden Einrichtungen und in der Tourist-Information für Erwachsene zum Preis von 6,00 Euro, für Ermäßigungsberechtigte zu 4,00 Euro sowie für Familien zu 16,00 Euro erworben werden.

Für die Lange Nacht der Museen sind die Tickets zugleich Fahrkarte. Wer im Besitz eines Tickets ist, hat am 19. Mai ab 17.00 Uhr bis Samstagmorgen, 4.00 Uhr, freie Fahrt in allen Bussen und Stadtbahnen der Erfurter Verkehrsbetriebe AG. Die Aktion, 2 Eintrittskarten zum Preis von einer, gilt ausschließlich am kommenden Mittwoch für Zeitkarten-Inhaber (Schüler-Zeitkarten ausgenommen) und solange der Vorrat reicht.

Eine für Alles?

Die KoWo macht derzeit Werbung für ihre neue Telefonnummer. Unter 0180 1 365 7 24 sei „die Nummer 1 in Thüringen“ nun „365 Tage Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag“ erreichbar. Ausprobiert habe ich es noch nicht. Was mich aber wundert ist, wozu ein ortsansässiges Unternehmen mit ausschließlich Ortskunden eine 0180-Nummer braucht. Diese kostet nämlich nun 6 Cent pro Minute. Ein Ortsgespräch im Netz der T-Com hingegen würde maximal 3,9 Cent pro Minute kosten…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

FIFA WM Pokal auf dem Domplatz

Der echte FIFA WM Pokal macht heute
auf dem Domplatz Station. Selbst damit kann also Kommerz betrieben werden. Den Pokal kann man wohl in einem großen Zelt ansehen, was aber Eintritt kostet. Rundherum gibt es allerlei Hüpfburgen, Fußballspiele und natürlich die obligatorischen Bratwurst- und Fassbierstände… Wer’s braucht 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Studium in Erfurt

Betriebswirtschaft, Soziale Arbeit oder gar eine technische Studienrichtung? Informationen zu Studienmöglichkeiten für Mädchen an der Fachhochschule Erfurt gibt es am 23. Mai um 14 Uhr von Studienberaterin Marianne Kosemund. Anwesend sind auch kompetente Vertreter der technischen Studiengänge. Veranstaltungsort der Frage-Antwort-Runde ist der Raum 1.E.09 in der Altonaer Straße 25 in Erfurt. Eine telefonische Anmeldung ist aus Platzgründen unter 0361/ 6700-144 erforderlich.

Die FH Erfurt hat in ihren 10 Studienfächern unter den rund 4.200 Studierenden etwa die Hälfte Frauen und Mädchen. Eindeutig dominant ist der weibliche Anteil mit bis zu drei Vierteln in Fächern wie Soziale Arbeit oder Konservierung und Restaurierung. Doch auch Berufe im Bauingenieurwesen, in der Gebäude- und Energietechnik oder in der Angewandten Informatik können für Mädchen interessant sein.

Die Veranstaltungen der FH Erfurt während der 16. Erfurter Hochschultage sind im Internet unter www.fh-erfurt.de/aktuell/kalender.htm abrufbar.

Schreckliches Familiendrama

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich in Obergebra ein Familiedrama. Ermittlungen zufolge hat ein 51-Jhriger erst seine Frau gettet und sich dann kurze Zeit spter auf dem Dachboden des gemeinsamen Hauses erhangen. Als die 8-jhrige Tochter nicht von der Schule abgeholt wurde, ffneten Polizisten gewaltsam die Tr des Hauses und fanden die Leichen der beiden Menschen. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Mann die Frau whrend eines Streits ttete, da sie sich von ihm trennen wollte. Die Tochter wurde bei einer befreundeten Familie untergebracht.

Gelesen auf news.yahoo.com

Straßenbauarbeiten

Zur Zeit ist unsere Stadt eine einzige große Baustelle. Wo man(n) hinsieht oder versucht hin zu fahren = keine Chance durchzukommen. Bestes Beispiel: die Magdeburger Allee bis zur Salinenstrasse. Stadtauswärts zu fahren ist dort wie eine Fahrt durch den Irrgarten. An der Kreuzung zur Eislebener Strasse geht es entweder nur Rechts rum oder gerade aus in die Sackgasse bis zur Baustelle am Platz der Pioniere. Obwohl ein großes Hinweisschild einem jeden Autofahrer anzeigt: Trotz Bauarbeiten alle Geschäfte in der Magdeburger Allee zu erreichen. Durch die Straßenbauarbeiten und die Gleisbauarbeiten ist hier kaum Anfahrt möglich. Folgt man der ausgeschilderten Umleitung und ist dann endlich in der Salinenstrasse angekommen, ist es fast schier unmöglich in Richtung Hans-Sailer-Strasse abzubiegen. Aber der ein oder andere Autofahrer läßt doch schon mal ne Lücke….und ein Platz in der Schlange. Denn nun kommt die nächste Herausforderung: die Kreuzung Salinenstrasse/Magdeburger Allee. Ampelanlage außer Betrieb, Straßenbahn von rechts oder links und kurz dahinter eine provisorische Fußgängerampel. Auto an Auto und auch noch die Buslinen kämpfen sich dann Meter für Meter über diese Kreuzung. Staus sind hier vorprogrammiert! Fazit: Wer nicht unbedingt dorthin will, sollte diesen Bereich meiden, denn der nächste Stau folgt dann im Rieth. Auch hier wird an der Straße und der Straßenbahnanbindung gebaut.

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Der erste Wahlgang ist vorbei, doch der nächste folgt sogleich. Mit Ruhm bei der Wahlbeteiligung haben sich die Erfurter ja nicht gerade bekleckert, sie lag bei mageren 37,2%. Irgendwie schade, dass es die Menschen nicht einmal interessiert, was vor der eigenen Haustür passiert und wie es weiter gehen soll. Die genauen Wahlergebnisse können auf den Seiten der Stadtverwaltung eingesehen werden.
Die TLZ hat eine ganz interessante Aufstellung (Login erforderlich) über die Wahlbeteiligung und auch die Stimmenanteile in den einzelnen Stadtbezirken gemacht. So lag bspw. in den „Plattenbau“-Siedlungen die Kandidatin der PDS vorn, obwohl hier auch die niedrigste Wahlbeteiligung zu verzeichnen war.
Am 21. Mai haben wir dann die (Stich-)Wahl zwischen Herrn Hagemann von der CDU und Herrn Bausewein von der SPD. Ich bin gespannt wie es ausgeht.

Polizist bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein Polizist ist bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend schwer verletzt worden. Als er gerade mit Blaulicht und Sirene unterwegs war, stieߠer aus bislang ungekl䲴er Ursache mit einem anderen Auto zusammen. Sein Beifahrer und die Insassen des anderen Fahrzeugs erlitten leichte Blessuren.

Gelesen auf news.yahoo.com

Lebenslange Haft fr 29-Jhrigen

Wegen der Ermordung einer 50-jhrigen Erfurter rztin wurde am Freitag ein 29-Jhriger zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass er die Frau zur Verdeckung einer Straftat und aus Habgier ermordete. Mit dem Urteil folgte das Gericht den Antrgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Die Verteidigung hatte eine Freiheitsstrafe von 14 Jahren gefordert.

Gelesen auf news.yahoo.com