Archiv für den Monat: Januar 2006

Religion im Film

Im Rahmen der wöchentlichen Ringvorlesung „Religion in den Medien – Medien in der Religion“ referiert heute Abend Prof. Dr. Doron Kiesel (FH Erfurt) zum Thema „Religion im Film“.

Beginn ist um 18:15 in der Brunnenkirche, Fischersand.

Von der Pampelmuse geküßt – Der Heinz-Erhardt-Abend

Wir möchten brechen, und zwar eine Lanze für den Nacken eines deutschen Komikers, denn dort saß immer der Schalk des Schelms Heinz Erhardt, des Wortwitzlers, des mopsfidelen Mannes mit dem Wirtschaftswunderbauch, der aus demselben heraus wundervolle Pointen produzierte, bei denen sich so manches Publikum den eigenen Bauch vor Lachen hielt.

Beginn ist um 19:30 Uhr im Kabarett Die Arche.

Masters of Shaolin Kung Fu

Die neue spektakuläre Show über die Geschichte der Shaolin Mönche.
Ausverkaufte Hallen, begeistertes Publikum, Standing OvationsDie Masters of Shaolin Kung Fu aus China haben sich in den letzten Jahren bei ihren mitreißenden Gastspielen in ganz Europa einen Namen gemacht und sich wohl zu einer der erfolgreichsten und authentischsten Shaolin Kung Fu Shows weltweit entwickelt.

Heute Abend ist die Show in der Alten Oper zu sehen. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Techniker der „Endlösung“: Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz

Die Ausstellung versucht die Zusammenarbeit von Topf & Söhne und der SS in Auschwitz-Birkenau zu rekonstruieren. Überlieferte Firmendokumente belegen, was man bei Topf & Söhne über die nationalsozialistische Vernichtung wusste und wie weit die Zusammenarbeit ging. Man versuchte sogar, die Effizienz der Verbrennungsöfen in den KZ´s durch Innovation und Patente zu erhöhen. Das Beunruhigende bei den Recherchen und beim Besuch der daraus entstandenen Ausstellung ist die Tatsache, dass weder die Firmeninhaber noch die beteiligten Ingenieure und Mitarbeiter fanatische Nationalsozialisten oder radikale Antisemiten waren.

Die Ausstellung ist derzeit im Haus zum Stockfisch zu sehen.

Alles wird gut – Eine Gruppentherapie

Hier geht es in 21 Nummern quer durch den politischen Alltag. Themen sind z.B. die Deutsch-Amerikanische Freundschaft, embryonale Stammzellen, die Gesundheitsreform, eine Wahrheitspille für Beamte, das Abenteuer Bundesbahn, die Abwicklung des Erfurter Schauspiels…

Der heiter-satirischer Feldzug gegenAlltagsdepressionen und Politikverdrossenheit ist heute Abend um 19:30 Uhr im Kabarett „Die Arche“ zu sehen.

Kafka. Der zerrissene Fisch

Der zerrissene Fisch ist die Bühnenumsetzung von Franz Kafkas Meisterwerk „Das Urteil“. Heute Abend ist das Stück im Theater Waidspeicher zu sehen.
Beginn ist um 19:30 Uhr.

Weitere Termine:

17.03.2006; 20:00 Uhr
23.03.2006; 11:00 Uhr
23.03.2006; 20:00 Uhr

Depeche Mode

Sie sind die absoluten Megastars des Elektropop und haben nach zweieinhalb Jahrzehnten in denen sie als Band unterwegs sind noch immer nicht genug. Und das ist auch gut so.
Mitte Januar starten Martin Gore, David Gahan und Andrew Fletcher ihre Europa-Tournee,
und sind auch für 13 Konzerte in Deutschland.

Am 24. Januar sind Depeche Mode live in der Messehalle Erfurt.

Xavier Naidoo

Xavier Naidoo ist der erfolgreichste deutsche Popstar der letzten Jahre. Im Frühjahr 2006 ist er mit seinem neuen Album auf Tournee. Seine Konzerte sind ein wahres Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Am 15. März ist er zu Gast in der Messehalle.