Mittelalterliche Handschrift in Bibliothek entdeckt

Erfurt (rpo). In einem Erfurter Kloster ist ein Handschriften-Fragment eines bislang völlig unbekannten mittelalterlichen Textes gefunden worden. Das gilt als wissenschaftliche Sensation. Immer wieder mal tauchen Abschriften bekannter Werke auf. Die entdeckung ganz neuer Erzählungen ist aber sehr selten.

Die mit Datum versehene Handschrift stammt aus dem 15. Jahrhundert. In der Bibliothek des Erfurter Augustinerklosters entdeckte ein Wissenschaftler der Jenaer Universität das Blatt in einer Sammlung mittelalterlicher Handschriften-Fragmente. Der Erzähltext behandelt Themen aus dem Sagenkreis um König Artus. Der Forscher vermutet, er könnte einem Spielmann gehört haben.
Quelle: RP online