Wichtige Kriterien bei einem Skihelm

Wenn der nächste Skiurlaub vor der Tür steht und noch ein passender Helm benötigt wird, sollte man nicht einfach so drauf loskaufen. Es gibt einige wichtige Kriterien, die man beim Kauf eines guten und sicheren Skihelm beachten sollte. Aktuelle Skihelmmodelle gibt es bei Helmexpress.com.

Sicherheitszertifizierung

skihelm-helmexpress-02Skihelme werden regelmäßig auf ihre Sicherheit geprüft. Beim Kauf sollte man also auf das Prüfzeichen CE-EN-1077 achten. Wichtig ist außerdem, dass die Helme in Klasse A und in Klasse B unterteilt werden. Helme der Klasse A schützen den Kopf des Skifahrers sehr gut, während Helme der Klasse B zwar eine bessere Durchlüftung durch weniger Material garantieren, jedoch den Kopf dadurch eher weniger schützen.

Helmmodelle und Helmformen

Vor dem Kauf eines Skihelms ist es ratsam, den Kopfumfang mit einem Maßband genau abzumessen. Sitzt er nämlich zu locker, dann ist kein optimaler Schutz bei Stürzen mehr gewährleistet. Im Laden bei der Anprobe sollte auch eine sogenannte Trockenprobe durchgeführt werden, indem man den Helm aufsetzt und seinen Kopf kräftig schüttelt. So kann man sehen, ob der Helm verrutscht oder an seiner Stelle bleibt.

Materialarten

Grundsätzlich kann man sagen, dass das beste Material das ist, welches den stabilsten Schutz aufweisen kann.
Das am häufigsten benutzte Material an der Außenseite des Helmes ist aus Kunststoffen wie Polycarbonat oder Acrylnitril-Butadien-Styrol. Stabiler dagegen sind eher Materialien wie Carbon oder Fiberglas.

Kompatibilität mit Skibrille

skihelm-helmexpress-01Bei dem Kauf eines neuen Skihelms sollte auch eine passende Skibrille gekauft werden. Besonders wichtig bei der Anbrobe ist der Abstand zwischen der Oberkante der Skibrille und dem Helm entscheidend. Ist der Abstand nämlich zu groß, dann kann der kalte Wind auf die Stirn treffen. Bei einem zu geringem Abstand hingegen beschlägt die Brille schneller, da keine ausreichende Belüftung vorhanden ist. Der Abstand darf also weder zu klein noch zu groß sein. Ein Abstand von fünf Millimetern ist hierbei empfehlenswert.

Wann sollte der Helm ausgetauscht werden?

Auch ein sehr guter Skihelm neigt sich irgendwann dem Ende zu. Man sagt, dass alle drei bis vier Jahre ein Wechsel erforderlich sein kann.
Leichte Kratzer im Lack sind zum Beispiel nicht besorgniserregend. Ist der Helm jedoch einige Male heruntergefallen oder hat schon einen Sturz hinter sich, kann es sein, dass die Dämpfung des Aufpralls durch den Helm nicht noch einmal funktioniert.
skihelm-helmexpress-05Bei Kratzern im Sichtfeld ist auch große Vorsicht geboten, weil die Sicht dadurch stark beeinträchtigt werden kann.
Auch das Innenfutter sollte genauer betrachtet werden. Bei größeren Rissen und sichtbaren Fehlern sollte der Helm ausgetauscht werden, da das Risiko für Verletzungen sonst viel zu hoch ist.

Neueste Helmtechnologien

Heutzutage gibt es Skihelme, die mit Bluetooth ausgestattet sind, sodass man das Handy oder einen MP3 Player mit dem Helm verbinden kann. AUßerdem gibt es ganz moderne MIPS Helme, die vor Aufschlägen mit verschiedenen Kraftrichtungen schützen soll.