Straßenbauarbeiten

Zur Zeit ist unsere Stadt eine einzige große Baustelle. Wo man(n) hinsieht oder versucht hin zu fahren = keine Chance durchzukommen. Bestes Beispiel: die Magdeburger Allee bis zur Salinenstrasse. Stadtauswärts zu fahren ist dort wie eine Fahrt durch den Irrgarten. An der Kreuzung zur Eislebener Strasse geht es entweder nur Rechts rum oder gerade aus in die Sackgasse bis zur Baustelle am Platz der Pioniere. Obwohl ein großes Hinweisschild einem jeden Autofahrer anzeigt: Trotz Bauarbeiten alle Geschäfte in der Magdeburger Allee zu erreichen. Durch die Straßenbauarbeiten und die Gleisbauarbeiten ist hier kaum Anfahrt möglich. Folgt man der ausgeschilderten Umleitung und ist dann endlich in der Salinenstrasse angekommen, ist es fast schier unmöglich in Richtung Hans-Sailer-Strasse abzubiegen. Aber der ein oder andere Autofahrer läßt doch schon mal ne Lücke….und ein Platz in der Schlange. Denn nun kommt die nächste Herausforderung: die Kreuzung Salinenstrasse/Magdeburger Allee. Ampelanlage außer Betrieb, Straßenbahn von rechts oder links und kurz dahinter eine provisorische Fußgängerampel. Auto an Auto und auch noch die Buslinen kämpfen sich dann Meter für Meter über diese Kreuzung. Staus sind hier vorprogrammiert! Fazit: Wer nicht unbedingt dorthin will, sollte diesen Bereich meiden, denn der nächste Stau folgt dann im Rieth. Auch hier wird an der Straße und der Straßenbahnanbindung gebaut.